Schlagwort: Meldemuschi

Über 7 Brücken musst Du mal anders gehen

Liebe Leserinnen, liebe Leser,

seit 1993 bin ich im Internet „unterwegs“, nutze weltweit soziale Netzwerke und habe dabei festgestellt, dass man in vielen Netzwerken über 7 Brücken gehen muss, aber ganz anders als gedacht.

Mein heutiger Artikel beschäftigt sich mit den kleinen Möchte-gern-sozialen“ Netzwerken und Communities abseits von Facebook, Twitter, Linkedin und Co.

Und da kann ich aufgrund meiner gesammelten Erfahrungen nur

warnen, warnen und warnen!

Weisheit 1:

wähle einen Usernamen, der keinerlei Rückschluss auf Deinen realen Namen zulässt! Wähle einen „Phantasie“-Wohnort, um Dich vor unerwünschtem Besuch zu schützen, verwende kein öffentliches Profilbild (sondern nur Freunde sichtbar!)

Lade keinerlei private Fotos von Dir und Deinen Lieben in öffentliche Fotogalerien!

Schütze Deine Fotogalerien durch Passwort, denn es gibt ganze Strukturen von hinterhältigen Internetnutzern ohne Skrupel und ohne Respekt, die Deine Bilder u.U. in jeglicher Form missbrauchen!

Weisheit 2:

 

Gründe niemals eine Gruppe, die Werte (Achtung, Respekt oder gar Frieden) vertritt! Du wirst Menschen erleben, die dir JEDES Wort im Mund umdrehen! Menschen, die Dich verhöhnen, verspotten und öffentlichobwohl es laut der Nutzungsbedingungen verboten ist! – nicht nur an den Pranger stellen, sondern hetzen und auch vor Rufmord nicht Halt machen werden!

 

 

 

Weisheit 3:

Hoffe niemals auf irgendwelche Hilfe von irgend jemandem!

Gerade „soziale“ Netzwerke, die die umfangreichsten und aussagekräftigsten Nutzungsbedingungen vorweisen, legen ihre eigenen glasklaren „Spielregeln“ oft nur nach Gutdünken und/oder Tagesform aus. Nur wer bedingungslos kuscht und sich bestimmten „Clans“ anschließt, kann auf Schutz hoffen!

 

 

Zu Deutsch:

wer nicht bestimmten Usern in den Hintern kriecht, kommt auf eine „Schwarze Liste“! Und wird in der Folgezeit nicht nur unberechtigt sanktioniert, sondern auch diktatorisch und nach Vorgaben bestimmter Leute schikaniert!

Wer sich dann auch noch einbildet im Rahmen des Grundgesetzes und der Grundrechte zum Beispiel das Recht auf Freie Meinungsäußerung zu haben und ausüben zu dürfen, liegt völlig falsch! Es gelten nur die Vorgaben bestimmter „Clans„, die solche Netzwerke – im Untergrund, aber für Menschen mit Augen und feinem Gespür ganz offensichtlich – beherrschen.

(Hashtag: Meldemuschis!

Der König der Cyber Mobber

bekundet ganz öffentlich, dass er eine ganze Struktur von mindestens 20 Meldemuschis betreibt, die innerhalb des „Clans“ ausgebildet werden!

Auf seine Anweisung oder noch schlimmer, seiner Sektenführerin werden durch alle zwanzig (20) Meldemuschis innerhalb von wenigen Minuten die gleichen Lügen und falschen Angaben an die Betreiber gemeldet, um den zum Handeln zu zwingen!

Dazu gehören vor allem Dinge, bei denen sich ganz bestimmte Leute (führende Köpfe der „Clans„, die Kennern der Szene als Jammerlappen bestens bekannt sind, weil sie zwar herrlich austeilen, aber nichts einstecken können!) – Schuhe anziehen, die ihnen zu 100% zu passen scheinen! (sonst würden sie ja nicht reagieren )

Es ist weder ihr Name oder Nick genannt, noch irgend etwas, was konkret auf sie hinweisen würde. Jedoch scheint es in diesem Netzwerk ungeschriebenes Gesetz zu sein, dass EINBILDUNG eine ganz, ganz besondere Form von Bildung ist! und die ist besonders schwer zu ahnden!, wenn sie von den richtigen Jammerlappen vorgetragen wird!

Nebenstehendes Bild ist eigentlich mein Standard-Profilbild in allen Netzwerken.

Es enthält alle relevanten Informationen rund um meine Person, meine persönlichen Schwerpunkte in der virtuellen Welt und den Hinweis auf meinen Haupt-Blog mit dem Titel:

vonherzengerne.de

 

 

Unterhalb dieses Artikels findet Ihr eine Auswahl von Bildern, mit denen ich seit fast drei Jahren von einer offiziellen Cyber Mobbing Gruppierung beinahe tagtäglich verhöhnt, verspottet und massiv gemobbt werde.

So sieht der pausenlose Hohn und Spott gegen mich u.a. in Bildern zum Thema: Bil-dung aus:

(die menschenverachtenden Texte habe ich mir in diesem Artikel gespart! – es reicht schon die bewusst gewählte Silben Trennung zu beachten!)

Im Umkehrfaktor werden derartige 100% glasklare Verstöße – i.d.R. Verstöße gegen mehr als 3 Punkte der Nutzungsbedingungen!toleriert! Diese Bilder zeigen zeigen nachweislich dutzender Beweise eindeutig michjeder erkennt mich sofort, nur das so gut geschulte Fachpersonal des Betreibers nicht!

Weisheit 4:

Erinnere Dich und beherzige, was Du von Eltern bzw. Großeltern zu hören bekommen hast!

Der Ausspruch:

Drum prüfe, wer sich ewig bindet ….

hat im Internet, besonders in „sozialen Netzwerken“ im übertragenen Sinne eine noch viel stärkere Bedeutung!

Bevor Du mit Dir unbekannten Usern eine „Freundschaft“ – mit einem schnellen Klick! – eingehst:

prüfe, prüfe, prüfe!

Schau Dir das Profil jedes neuen Interessenten für die „wahrevirtuelle Freundschaft komplett und aufmerksam an!

Die Prüfkriterien sollten vom Namen, über die persönlichen Angaben, das Profilbild – zeigt das Bild wirklich eine XX Jahre alte Person oder ist es ein Fake, geschickt mit Bildbearbeitungssoftware auf Hochglanz aufbereitet oder ist es gar das Bild eines Promis? – die Zugehörigkeit zu Gruppen, ein eventuelles Gästebuch – alles voll mit Nacktbildchen!? – eventuell zu sehende Chronikeinträge (Statusmeldungen oder Ticker) und Reaktionen anderer User durch Likes (oder Echos) bis hin zu der Frage:

WAS gibt diese Person selbst in ihrer Chronik an und ist der Eintrag „privat„, also nur für Freunde sichtbar oder öffentlich und welche „Botschaft“ oder Gesinnung wird da transportiert?

Weisheit 5:

Wenn Du Anerkennung haben möchtest,

lüge das Blaue vom Himmel herab!

Umso schlechter die Qualität von Lügen ist, umso mehr Du Dinge an den Haaren herbei ziehst oder aus den Fingern saugst, umso mehr Du mit dem Strom der Lügner schwimmst, umso mehr Anerkennung wirst Du erfahren!

Und es öffnen sich die Türen zu denClans„!

Das ist in meinen Augen extrem traurig, aber leider nur all zu wahr!

Für Erstleser zur Klärung:

Ich habe so etwas nie getan und werde es auch niemals tun, denn dann könnte ich nicht mehr in den Spiegel sehen und würde die Achtung vor mir selbst verlieren – etwas Schlimmeres kann ich mir nicht vorstellen.

Ich habe den harten, steinigen, aber geraden Weg gewählt, nur würde ich ihn mit meinem heutigen Wissen vermutlich nicht noch noch einmal gehen

Weisheit 6:

Wenn Du bestimmte sexuelle Neigungen – es geht nicht um schwul oder lesbisch! – hast, auf Nacktfotos aller Art fixiert bist und jeden Tag erotische Bilder mit sexuellen Phantasie (irgendwelcher Trockenpflaumen!) brauchst, dann bist Du nahezu in jeder Community – besonders in solchen, die laut der Beschreibung zum Knüpfen neuer Kontakte und für die Pflege virtueller Freundschaft stehen – genau richtig!

In solchen Communities findest Du schlichtweg alles.

Es gibt hunderte von bereits lange existierenden Gruppen (BDSM, SadoMaso, ect.) und beinahe tagtäglich kommen neue dazu, obwohl es nach Aussage mancher Betreiber speziell geschultes Personal gibt, weil sich auf gut deutsch: kein „Schwein“ darum kümmert!

Weisheit 7:

Vertraue nur Dir selbst und hinterfrage ab und an Deine ganz persönlichen Beweggründe, sowie ob Du noch Freude hast!

Die Masse der User in solchen „sozialen“ Netzwerken gibt an wegen der Pflege irgendwelcher Freundschaften „da“ zu sein, aber ist das wirklich so?

Ich, persönlich, habe bis vor ca. drei Jahren an das Gute in jedem Menschen, auch virtuell, geglaubt und viel zu oft blind  vertraut.

Die Quittungen habe ich bekommen, nachdem ich angefangen habe, mich zu engagieren, sprich Gruppen und ich nenne es teilweise auch Initiativen gegründet habe.

Für mich, als Vater von sieben Kindern, zuletzt vor schwerer Erkrankung (2015) als examinierte Altenpflegefachkraft tätig, bedeutet das Wortsozial“ auch SOZIAL.

Ich verstehe darunter:

Achtung der Menschenwürde, Respekt gegenüber jedem Menschen, der sich auch sozial verhält!, Ehrlichkeit, Einhaltung des Anstandes und der guten Sitten, die zur Hilfe ausgestreckte Hand (auch, wenn das virtuell nur über die Tastatur möglich ist!), Unterstützung von Kranken und Menschen mit Behinderung, Einhaltung geltenden Rechtes, allem voran der Menschenrechte und die Bemühungen für den Frieden in der Welt!

Und ganz bestimmt gehören dazu nicht:

die Verbreitung von Hass, Neid auf alles und jeden, persönliche & politische Hetze, öffentliche Demütigungen, tagtägliche Beleidigungen, Verbreitung von Hohn & Spott – ganz besonders gegen Kranke und behinderte Menschen, Nazi-Parolen, Ausländerhass, Ausnutzung von Menschen, mit Menschen und vor allem deren Gefühlen spielen, Verbreitung von Lügen und öffentliche Bekanntgabe höchst persönlicher Daten, virtuelles Stalking bis vor die Haustür, sowie krankhafter Narzissmus in jeglicher Form

und ganz besonders nicht:

feiges, hinterhältiges und dazu noch organisiertes Cyber Mobbing,

dass von manchen Betreiber nicht nur toleriert wird, sondern …

Und da bin ich absolut konservativ – ich habe den enormen Vorteil Lesen zu können, sowie Zusammenhänge erkennen und auch verstehen zu können ohne jegliche Einschränkungen!

Bei mir fängt das Unverständnis bereits da an, wo Betreiber solcher Netzwerke bestimmte Begriffe, wie 0815 als rechtsradikal einstufen und schwarz gelistet haben, aber dutzende User mit 0815 als Teil des Nicks tolerieren!

Noch viel schlimmer, User, deren Namen das Wort: HASS nicht nur enthält, sondern die diesen auch noch stets und ständig verbreiten, werden ebenfalls toleriert!

Ebenso wie User, die kontinuierlich politische Hetze ÖFFENTLICH betreiben dürfen und dafür vielleicht mal ab und an einen „Du-du!-mach-das-nie-wieder-Finger“ gezeigt bekommen,

aber fünf Minuten später fröhlich weiter machen (z. B.: mit AFD-Parolen!)

Falls sich nun jemand berechtigt fragt, warum ich trotz all dieser Erfahrungen immer noch in einigen kleineren Netzwerken bin, dann möchte ich als Hauptgründe dagegen halten:

Würdet Ihr fünf lange Jahre – sprich tausende Stunden – Aufbauarbeit in und Betrieb von Gruppen und Initiativen

einfach aufgeben?

Würdet Ihr sechs und mehr Jahre stabil bestehende gute Freundschaften, die sich teilweise sogar bereits privat manifestiert haben

einfach aufgeben?

Ich ganz sicher nicht!

Und in diesem Sinne wünsche ich Euch allen möglichst viel Spaß und Freude in der virtuellen Welt, denn dazu bin ich dort und die Jahre, wo ich noch irgendwelche Erwartungen hatte, sind schon lange vorbei.

Von wirklich ganzem Herzen gerne wünsche ich Euch eine wundervolle Zeit im Netz

Werner

und für meine Freunde:

Euer alter Mann

 

Sonniger Bildanhang:

 

Vergummelung & Narrenfreiheit machen richtig Spaß

Liebe Leserinnen, liebe Leser,

Wenn in einem Kopf nur Vögel nisten,
Menschen sich fix vor Dir verpissten,
ein Spiegel rumms in tausend Teile bricht,
zeigst Du ihm Dein hasserfülltes Gesicht!

Wer nichts anderes als klemmen und klauen kann,
da kommt weder Christkind, noch Weihnachtsmann!
Dann ist Vergummelung ein echt wahrer Segen,
um endlich mal ordentlich Aufsehen zu erregen.

Was tun, wenn man real keine sozialen Kontakte mehr hat und auch noch die Haushaltshilfe im Netz öffentlich als „dumme Nussverhöhnt – na ja schließlich muss so etwas ja der ganzen Welt mitgeteilt werden, damit man entsprechend von seinen Sektenanhängern und virtuellen Schoßhündchen bemitleidet werden kann!

Wie man sieht, hat es geklappt!

 

 

 

 

Na, Gott sei dank gibt es ja noch eine Community, wo steht man kann sich für seine Freunde selbst darstellen!

Mir persönlich erschließt sich absolut nicht, warum sie dann das gesamte Netzwerk informieren muss?

Schauen wir uns die wundervollen, erfolgreichen Machenschaften von Deutschlands

weiblicher Vergummlerin Nummer Eins an:

Ich habe hier nur die harmlosesten Bilder ausgewählt, denn es gibt nackte Hintern und Männer, die sich an ihr bestes Stück greifen in Hülle und Fülle!

Zur Klärung für die Leser, die in einer gewissen Community nicht Mitglied sind:

viele Dinge sind dort verboten und andererseits kann man die Ticker (Chronikeinträge) so optionieren, dass sie nur Freunde zu sehen bekommen, ebenso kann man Gästebucheinträge privat machen, sodass nur Sender und Empfänger sie sehen können, aber die „feine“ Dame braucht sehr viel Aufmerksamkeit, das sie wahrscheinlich schlimm an ADS leidet und außerdem ist es mit 70+ ja toll ein negatives Vorbild zu sein, indem man tut was verboten ist!

Was sich hier als DIE S.E.X.-Bombe der Nation so eindrucksvoll darstellt, ist 70+ und bestens in Schuss!

Zumindest, was sexuelle Phantasien und Praktiken betrifft.

Und, Jungs nicht vergessen:

zum Antrittsbesuch anstatt Blumen lieber eine „Cock Cam“ für die prickelnden Momente danach mitbringen.

Übrigens sind mir hunderte User bekannt, die für solche Bilder schon x Mal gesperrt wurden!

In diesem Fall kann das nicht passieren, da diese Userin ja täglich zusammen mit ihrem Meldemuschi-Team dutzende User anscheisst.

In nachfolgenden Artikel zeige ich Euch u.a., was man zu erwarten hat, wenn man Widerworte hat, wie viele Sekunden man das Profil der „feinen“ Dame besuchen darf bis man auf der IGNO-Liste ist, was sie alles über Euch weiß und wie die Listen aussehen, die sie über Euch anfertigt, und und und

  • Verdacht
    einer
    respektiven
    geistigen
    Umnachtung
    mit
    mächtig
    extremer
    Launenhaftigkeit
    unter
    neurologischen
    Gesichtspunkten
    
    
  • Ich wünsche Euch niemals in Kontakt mit Menschen dieser Art zu kommen, denn es besteht wirklich die Gefahr nachhaltiger psychischer Schädigungen!
  • Für die neue Woche wünsche ich Euch herzlichst einen guten Start
  • Eure S. Atire
  • P.S.:
  • Dieser Artikel ist Teil einer spannenden Artikel-Serie über ein Phänomen im Internet.
  • Die Ausführungen sind das Ergebnis von mehr als drei Jahren Beobachtung, Analyse
  • und Auswertung von perfidem Fehlverhalten von Menschen, die in der Anonymität des
  • Netzes meinen uneingeschränkte Narrenfreiheit leben zu können.
  • Damit verbunden ist die Beurteilung von Menschen, die man selbst niemals gesehen,
  • geschweige jemals persönlich gesprochen hat, aber um Bekanntheit zu erlangen mal
  • eben kurz Rufmord begeht ohne auch nur mit der Wimper zu zucken!
  • Hier klicken, um zum Teil 1 zu gelangen
  • Hier klicken, um zum Teil 2 zu gelangen
  • Hier klicken, um zum Teil 3 zu gelangen
  • Hier klicken, um zum Teil 4 zu gelangen