Schlagwort: Halbgötter

Meine Gedanken vor der Adventszeit 2019

Liebe Leserinnen, liebe Leser,

nun geht es wieder „ruckzuck“ und mit Riesenschritten auf die Adventszeit 2019 zu!

So, wie sicherlich jeder Mensch in diesem Jahr, wie auch in all den vorangegangenen Jahren, habe ich gelebt, geliebt, gelacht, geweint!

Viel Neues habe ich gesehen und auch erlebt! Einiges habe ich akzeptiert, einiges teils schweren Herzens toleriert, einiges verziehen! Einiges habe ich versucht zu verdrängen, ja ehrlich gesagt sogar versucht endlich zu vergessen! Aber es gibt Dinge, die kann man einfach nicht vergessen!

Ganz sicher habe ich auch einige Fehler gemacht,

aber eins habe ich mir bewahrt: ich bin ICH geblieben!

Auch in diesem Jahr habe ich in der digitalen/virtuellen Welt wieder viele tolle Menschen kennen lernen dürfen. Wundervolle, ehrliche Menschen, die nicht nur Weggefährten, sondern zum Teil auch schon Freunde geworden sind. Freunde, die ich nicht mehr missen möchte. Menschen, die sich auch schon einen Platz in meinem Herzen erobert haben.

Mein besonderer Dank geht an die User, die den Weg zu mir zurück gefunden haben. Nachdem in der Vergangenheit entstandene, teilweise „dumme“ Missverständnisse, die ganz schnell entstehen können, wenn man nur miteinander schreibt, geklärt werden konnten.

Nahtlos wurde an alte Zeiten angeknüpft.

Ganz, ganz besonders habe ich mich darüber gefreut, dass Menschen, die eine Zeit lang die Lügen einer bestimmten Organisation geglaubt haben, Größe gezeigt und sich von denen abgewandt haben. Hashtag: RESPEKT!

 

 

Meinen vollsten Respekt haben die User in den diversen Netzwerken, die sich meinen Friedens-Initiativen angeschlossen haben!

Dadurch haben sie gezeigt, dass man auch virtuell durchaus recht einfach für Werte zusammenstehen kann!

Euch gebührt mein ganz besonderer Dank, den ich Euch hier und heute auch von Herzen gerne ausspreche!

 

Leider musste ich auch die Kehrseite der Medaille 2019 in einem wirklich niemals für möglich gehaltenen Ausmaß durchleben!

Was sich 2018 bereits abgezeichnet hatte, kam wie eine Tornado auf mich zugerast. Gottseidank hatte ich ausreichend Halt, um nicht wegzufliegen.

Erst vor wenigen Tagen habe ich mir eine neue Telefonnumer geben lassen! Neben dem Terror im Netz war auch der Telefon-Terror kaum mehr auszuhalten.

Anfeindungen gab es in einem überschaubaren Umfang bereits seit ich 2014 meine erste Werte-Gruppe (Achtung & Respekt) gegründet hatte. Kurze Zeit nachdem ich angefangen hatte resolut die Spreu vom Weizen zu trennen, wurde es schlimmer.

Ende 2016 wurde in ein 350 Mitglieder starken Gruppe gegen mich gehetzt! Da ich mich in einer fünf Wochen dauernden REHA befand, konnte ich kaum Gegenmaßnahmen treffen.

Resultierend aus den menschenunwürdigen Verhaltensmustern bestimmter User habe ich 2017 mehrere Initiativen gegen Cyber Mobbing ins Leben gerufen.

Zum Ende des Jahres 2018 dachte ich, dass das was sich die Mobber in dem Jahr erlaubt hatten, nicht mehr schlimmer werden könnte.

Aber 2019 haben die Mobber zum wiederholten Mal alles bis dato da gewesene, ganz locker gesprengt.

Was mich in diesem Jahr am meisten betroffen gemacht hat?

Hatte ich im ganzen Jahr 2018 „nur“ 268 gute Kontakte in einer bestimmten Community verloren, waren es 2019 bereits Ende Mai mehr als 300!

O.K., zu 90% dieser User habe ich weiterhin Kontakt, aber eben nicht mehr dort, wo wir uns jahrelang wohl gefühlt haben.

Diese Community scheint etwas ganz Besonderes in der Zukunft vor zu haben.

In Fachkreisen murmelt man schon, dass es ein virtueller Bücher-Großmarkt für Fäkalien- und Gossensprachenliteratur werden soll. Als Ausgleich soll die neuste Generation an Schlankeitspillen und MagnetTherapien angeboten werden.

Und zur Entspannung werden dann Luxus-Kreuzfahrten. Sondertarife gibt es für Halbgötter, besonders erfolgreiche Meldemuschies und berittene Könige!

Das Motto für 2020 soll wohl auch bereits feststehen:

„Der Letzte schaltet den Monitor aus!“

 

Meine Vorfreude auf die Adentszeit ist sowohl virtuell, als erst

recht im privaten Bereich riesengroß !!!

Allen Usern, die den Anstand und die guten Sitten im Netz wahren, wünsche ich von Herzen gerne viel Spaß beim Backen, Dekorieren, Schmücken und all den anderen Vorbereitungen, die nun in der Advenstzeit anstehen.

Bleibt so, wie Ihr seid!

Werner Heus

Schlafen die Halbgötter nur oder steckt …?

Liebe Leserinnen, liebe Leser,

das fürchterliche Attentat am Mittwoch, dem 9. Oktober hat nahezu die gesamte Welt aufgerüttelt.

In allen Medien wird darüber gesprochen und geschrieben, was ein guter Freund von mir seit Jahren auf seinen Webseiten rät. Die Menschen mögen mehr darauf achten, was sich in ihrem Umfeld tut und Dinge, die ihnen „komisch“ vorkommen an die Behörden melden.

Große soziale Netzwerke achten darauf, dass Hasskommentare und Hetzreden entfernt werden.

Was jedoch ist mit den kleinen Communities,

wo gerade mal eine handvoll ehrenamtlicher Moderatoren sich aufspielt, wie Halbgötter ?

Aus eigener Beobachtung über viele Jahre kann ich nur sagen, dass eines davon eine Art Brutstätte für Mobbing, Hass, Hetze, Diffamierung, Denunzierung, etc,  ist.

Erst vor wenigen Tagen wurde dort nun auch noch die letzte Schwelle überschritten!

Einschlägig für die o.g. hässlichen Dinge bekannte User haben begonnen sich ganz öffentlich zu radikalisieren.

Und was passiert seitens der „Beschützer„? – NICHTS! … absolut NICHTS!!!

Die Vorgeschichte in Kurzform:

ein sehr, sehr, sehr guter Freund von mir, den ich von klein auf kenne und überaus schätze, betreibt in diversen Netzwerken Gruppen, die sich u.a. für Frieden und Menschenrechte einsetzen.

Eine unbekannte Anzahl von augenscheinlich gewaltbereiten Usern hetzt, mobbt, stalkt, etc. meinen Freund nicht nur virtuell, sondern sogar auch an der Haustür! Das ganze findet offen erkennbar in einem Verschwörer-Kreis – nennen wir ihn MoMo – in einem ganz bestimmten Netzwerk statt.

Hunderte Hetzkampagnen, sowohl in Gruppen, als auch öffentlich für jeden User sichtbar sind in den letzten drei Jahren abgelaufen.

Es fing vor drei Jahren mit der Verbreitung von dutzenden Lügen an, z.B.: die Behauptung meine Freund habe AIDS, sei ein Frauenschläger und ging bis hin zu einer von Mobbern fingierten, angeblichen Erpressung.

In allen Netzwerken wurden diese Lügen massiv und mit einem straff organisierten Verteilerschlüssel verbreitet! Ebenso über YouTube und alle bekannten Bilddatenbanken.

Darüberhinaus erfolgten unwahre Meldungen an unzählige Behörden und staatliche Einrichtungen, natürlich feige anonym gegen meinen Freund, abgegeben mit dem Ziel ihn überall zu denunzieren.

Als Krönung obenan wurden sogar Anzeigen gegen ihn erstattet!

Man höre und staune, Teile des anwaltlichen Schriftverkehrs wurden öffentlich in einer Community durch die Cheforganisatorin der Verschwörer, Deckname: KPR Sonne verbreitet!

In besagtem Netzwerk wurden während dieser drei Jahre u.a. diese Bilder über meinen Freund gepostet:

Obwohl diese Bilder etliche Verstöße gegen die Nutzungsrichtlinien bedeuten, die bei anderen Usern knallhart sanktioniert werden, wurde während der letzten drei Jahre, abgesehen von der Schließung einer wohl zu offensichtlichen Hetzgruppe nichts weiter gegen die mehr als zehn Verursacher unternommen.

Innerhalb der letzten Tage gipfelte das merkwürdige Verhalten in untrügliche Zeichen von Radikalisierung.

Mein Freund hat das linke Bild erstellt, um seinen Unmut dezent zum Ausdruck zu bringen. Das Bild wurde von den Halbgöttern sofort so geändert, dass es nur für Freunde und Abonnenten sichtbar war.

Etwa 15 Stunden später waren die Experten der Verschwörer fertig & präsentierten ihre Version des Bildes.

In dem nett umschrieben Text ist die Rede von Enthauptung.

Auch das blieb ungestraft und öffnete den Verschwörern die Tür für weitere gezielte Aktionen.

Nur kurze Zeit später tauchte dann der nächste radikalisierende Eintrag auf:

Auch dieser Eintrag wurde dem Support – siehe rechter Teil des Bildes – zur Kenntnis gebracht. Die Antwort eines der Halbgötter liest sich toll – nur passiert ist wie immer: gar nichts!

Etwa 12 Stunden nach dem Eintreffen der Antwort vom Support tauchten weitere Ticker dieser Person auf! Die Userin für einen Zeitraum X für das Erstellen von Tickern zu sperren, wäre die niedrigste Stufe einer angeblich verhängten Sanktion gewesen!

Warum wird gelogen anstatt zu sanktionieren?

Was haben die Verschwörer gegen die Halbgötter in der Hand?

Ganz besonders interessant im gesamten Zusammenhang ist die Aussage eines ehemaligen Mitarbeiters des Support dieser Community:

Der Bestandteil des Usernamens: „Sonne“ taucht hier überall auf!

Dem Support ist die Person ganz sicher seit vielen Jahren bekannt!

Seit mehr als 10 Jahren treibt diese Person ihr Unwesen! Umso interessanter ist es  – besonders, wenn man die Aussage des ausgeschiedenen Mitarbeiters liest -, dass der aktuelle Support, der mal gerade noch aus einer handvoll Mitarbeiter besteht, die zu 80% bereits seit 5 und mehr Jahren tätig sind, nichts aber auch gar nichts gegen sie unternimmt!

Ich werde angefangen von der Bundesnetzagentur über das BMI bis hin zum Staatsschutz alle notwendigen Behörden und Einrichtungen informieren.

Dabei beziehe ich mich auf die Vorgehensweise, welche von dieser Person regelmäßig für ihr Gefolge öffentlich verbreitet! Das macht sie und ihre Organisation von dutzenden Untertanen gegen JEDEN, der sich nicht ihrem System unterordnet! Anzeigen, überall, i.d.R. anonym:

Es grüßt Euch herzlichst

Eure S. Atire

Job: Beschützer, Status: mächtiger Halbgott Teil 3

Werte satirisch angehauchte Leserschaft,

um den Faden vom Teil 2 wieder aufzunehmen: es geht um die ach so „vorbildliche“ Arbeitsweise ehrenamtlicher Moderatoren in sozialen Netzwerken, die die Splittung in eine Zwei-Klassen-Gesellschaft maßgeblich herbeiführen und gezielt fördern.

Die klar strukturierten und formulierten Nutzungsbedingungen werden nur für Teile der User angewendet, während andere geschützt und wohl behütet ÖFFENTLICH mobben, hetzen und RUFMORD betreiben!

 

Aber schaut mal bitte, was die ehrenamtlichen

Halbgötter so aus ihrer MACHT machen:

 

Ich bin Moderator und ein Held, ehrlich!

Ich hatte eine Spiele Com und bin ja immer vorbildlich im Sinne des Betreibers! Als die User in der Com nicht so wollten wie ich, habe ich erst mal fix mehr als 80 gelöscht! Musste doch mal zeigen, wie mächtig ich bin!

 

 

Ich bin Moderator und ein Blümchen-rühr-mich-nicht-an!

Ich beantworte privat keine Mails, wozu auch? Ich mache ja sonst auch so gut, wie nichts, außer regelmäßig die neuesten Geschenke mit meinen lieben Moderatoren-Kollegen auszutauschen. Ehrenamt lohnt sich!

 

Ich bin Moderator und lasse mich gerne feiern!

Ich verteile, was ich schon seit eh und je als Moderator verteilen durfte. Dazu betreibe ich extra eine Com. Es ist so schön: hunderte von Danksagungen an jedem Tag. Getunte Profilbilder mag ich auch, wie verrückt!  

 

 

Ich bin Moderator und King of Emotion!

Ich wurde nach dem Umbruch vor einigen Jahren nicht mehr berücksichtigt! Nach ein paar Monaten bin ich zurück gekehrt, denn ich kenne den Kopf eines speziellen Teams, wo es Emotionen für Sanktionen nur so hagelt, bestens.

 

 

Ich bin Moderator und das absolute Non-Plus-Ultra!

Ich „leite“ mehrere Coms! Eine sogar zum Thema: Neuigkeiten des Betreibers! Die letzte Info dort ist von März 2016, obwohl es seitdem dutzende Neuigkeiten gab! Ich übe mein Ehrenamt nämlich extrem gewissenhaft aus! Ganz besonders für meine liebe Renate! Dadurch bin ich immer über Gebühr vollkommen ausgelastet!

Von Herzen gerne teste ich den Wald, das Echo und den Hall. Herr Hintze aus Facebook ist mir eine ganz entscheidende Stütze bei der Klärung der Frage hinsichtlich Gesundheit nach völlig falsch wahr genommenem Mobbing geworden.

 

 

Ab dem Teil 4 gehe ich darauf ein, welche MACHT das „M“ im Titel dieser wundervollen ehrenamtlichen Menschen bedeutet!

Durch das vorwiegend eben leider nicht vorbildliche Verhalten, sprich …

ohne auch nur einen Funken Objektivität in Sanktionen zu legen,

das Auslegen der Nutzungsbedingungen nach „gut dünken“, Tagesform bzw. wie gerade der Sinn steht,

stößt den wenigen noch verbliebenen Usern immer mehr auf und spiegelt die Zwei-Klassen-Gesellschaft perfekt wider.

 

 

Ich wiederhole mich immer wieder:

1.200.000 Abgänge

in nur 5 Jahren aus dieser Community kommen ganz sicher nicht von „ungefähr“!

Mit endlosem Kopfschütteln grüßt Euch herzlichst und wünscht Euch einen wundervollen Start in den Juli 2019

Eure S. Atire