Kategorie: Kurioses aus dem Netz

Meine Gedanken vor der Adventszeit 2019

Liebe Leserinnen, liebe Leser,

nun geht es wieder „ruckzuck“ und mit Riesenschritten auf die Adventszeit 2019 zu!

So, wie sicherlich jeder Mensch in diesem Jahr, wie auch in all den vorangegangenen Jahren, habe ich gelebt, geliebt, gelacht, geweint!

Viel Neues habe ich gesehen und auch erlebt! Einiges habe ich akzeptiert, einiges teils schweren Herzens toleriert, einiges verziehen! Einiges habe ich versucht zu verdrängen, ja ehrlich gesagt sogar versucht endlich zu vergessen! Aber es gibt Dinge, die kann man einfach nicht vergessen!

Ganz sicher habe ich auch einige Fehler gemacht,

aber eins habe ich mir bewahrt: ich bin ICH geblieben!

Auch in diesem Jahr habe ich in der digitalen/virtuellen Welt wieder viele tolle Menschen kennen lernen dürfen. Wundervolle, ehrliche Menschen, die nicht nur Weggefährten, sondern zum Teil auch schon Freunde geworden sind. Freunde, die ich nicht mehr missen möchte. Menschen, die sich auch schon einen Platz in meinem Herzen erobert haben.

Mein besonderer Dank geht an die User, die den Weg zu mir zurück gefunden haben. Nachdem in der Vergangenheit entstandene, teilweise „dumme“ Missverständnisse, die ganz schnell entstehen können, wenn man nur miteinander schreibt, geklärt werden konnten.

Nahtlos wurde an alte Zeiten angeknüpft.

Ganz, ganz besonders habe ich mich darüber gefreut, dass Menschen, die eine Zeit lang die Lügen einer bestimmten Organisation geglaubt haben, Größe gezeigt und sich von denen abgewandt haben. Hashtag: RESPEKT!

 

 

Meinen vollsten Respekt haben die User in den diversen Netzwerken, die sich meinen Friedens-Initiativen angeschlossen haben!

Dadurch haben sie gezeigt, dass man auch virtuell durchaus recht einfach für Werte zusammenstehen kann!

Euch gebührt mein ganz besonderer Dank, den ich Euch hier und heute auch von Herzen gerne ausspreche!

 

Leider musste ich auch die Kehrseite der Medaille 2019 in einem wirklich niemals für möglich gehaltenen Ausmaß durchleben!

Was sich 2018 bereits abgezeichnet hatte, kam wie eine Tornado auf mich zugerast. Gottseidank hatte ich ausreichend Halt, um nicht wegzufliegen.

Erst vor wenigen Tagen habe ich mir eine neue Telefonnumer geben lassen! Neben dem Terror im Netz war auch der Telefon-Terror kaum mehr auszuhalten.

Anfeindungen gab es in einem überschaubaren Umfang bereits seit ich 2014 meine erste Werte-Gruppe (Achtung & Respekt) gegründet hatte. Kurze Zeit nachdem ich angefangen hatte resolut die Spreu vom Weizen zu trennen, wurde es schlimmer.

Ende 2016 wurde in ein 350 Mitglieder starken Gruppe gegen mich gehetzt! Da ich mich in einer fünf Wochen dauernden REHA befand, konnte ich kaum Gegenmaßnahmen treffen.

Resultierend aus den menschenunwürdigen Verhaltensmustern bestimmter User habe ich 2017 mehrere Initiativen gegen Cyber Mobbing ins Leben gerufen.

Zum Ende des Jahres 2018 dachte ich, dass das was sich die Mobber in dem Jahr erlaubt hatten, nicht mehr schlimmer werden könnte.

Aber 2019 haben die Mobber zum wiederholten Mal alles bis dato da gewesene, ganz locker gesprengt.

Was mich in diesem Jahr am meisten betroffen gemacht hat?

Hatte ich im ganzen Jahr 2018 „nur“ 268 gute Kontakte in einer bestimmten Community verloren, waren es 2019 bereits Ende Mai mehr als 300!

O.K., zu 90% dieser User habe ich weiterhin Kontakt, aber eben nicht mehr dort, wo wir uns jahrelang wohl gefühlt haben.

Diese Community scheint etwas ganz Besonderes in der Zukunft vor zu haben.

In Fachkreisen murmelt man schon, dass es ein virtueller Bücher-Großmarkt für Fäkalien- und Gossensprachenliteratur werden soll. Als Ausgleich soll die neuste Generation an Schlankeitspillen und MagnetTherapien angeboten werden.

Und zur Entspannung werden dann Luxus-Kreuzfahrten. Sondertarife gibt es für Halbgötter, besonders erfolgreiche Meldemuschies und berittene Könige!

Das Motto für 2020 soll wohl auch bereits feststehen:

„Der Letzte schaltet den Monitor aus!“

 

Meine Vorfreude auf die Adentszeit ist sowohl virtuell, als erst

recht im privaten Bereich riesengroß !!!

Allen Usern, die den Anstand und die guten Sitten im Netz wahren, wünsche ich von Herzen gerne viel Spaß beim Backen, Dekorieren, Schmücken und all den anderen Vorbereitungen, die nun in der Advenstzeit anstehen.

Bleibt so, wie Ihr seid!

Werner Heus

Über 7 Brücken musst Du mal anders gehen

Liebe Leserinnen, liebe Leser,

seit 1993 bin ich im Internet „unterwegs“, nutze weltweit soziale Netzwerke und habe dabei festgestellt, dass man in vielen Netzwerken über 7 Brücken gehen muss, aber ganz anders als gedacht.

Mein heutiger Artikel beschäftigt sich mit den kleinen Möchte-gern-sozialen“ Netzwerken und Communities abseits von Facebook, Twitter, Linkedin und Co.

Und da kann ich aufgrund meiner gesammelten Erfahrungen nur

warnen, warnen und warnen!

Weisheit 1:

wähle einen Usernamen, der keinerlei Rückschluss auf Deinen realen Namen zulässt! Wähle einen „Phantasie“-Wohnort, um Dich vor unerwünschtem Besuch zu schützen, verwende kein öffentliches Profilbild (sondern nur Freunde sichtbar!)

Lade keinerlei private Fotos von Dir und Deinen Lieben in öffentliche Fotogalerien!

Schütze Deine Fotogalerien durch Passwort, denn es gibt ganze Strukturen von hinterhältigen Internetnutzern ohne Skrupel und ohne Respekt, die Deine Bilder u.U. in jeglicher Form missbrauchen!

Weisheit 2:

 

Gründe niemals eine Gruppe, die Werte (Achtung, Respekt oder gar Frieden) vertritt! Du wirst Menschen erleben, die dir JEDES Wort im Mund umdrehen! Menschen, die Dich verhöhnen, verspotten und öffentlichobwohl es laut der Nutzungsbedingungen verboten ist! – nicht nur an den Pranger stellen, sondern hetzen und auch vor Rufmord nicht Halt machen werden!

 

 

 

Weisheit 3:

Hoffe niemals auf irgendwelche Hilfe von irgend jemandem!

Gerade „soziale“ Netzwerke, die die umfangreichsten und aussagekräftigsten Nutzungsbedingungen vorweisen, legen ihre eigenen glasklaren „Spielregeln“ oft nur nach Gutdünken und/oder Tagesform aus. Nur wer bedingungslos kuscht und sich bestimmten „Clans“ anschließt, kann auf Schutz hoffen!

 

 

Zu Deutsch:

wer nicht bestimmten Usern in den Hintern kriecht, kommt auf eine „Schwarze Liste“! Und wird in der Folgezeit nicht nur unberechtigt sanktioniert, sondern auch diktatorisch und nach Vorgaben bestimmter Leute schikaniert!

Wer sich dann auch noch einbildet im Rahmen des Grundgesetzes und der Grundrechte zum Beispiel das Recht auf Freie Meinungsäußerung zu haben und ausüben zu dürfen, liegt völlig falsch! Es gelten nur die Vorgaben bestimmter „Clans„, die solche Netzwerke – im Untergrund, aber für Menschen mit Augen und feinem Gespür ganz offensichtlich – beherrschen.

(Hashtag: Meldemuschis!

Der König der Cyber Mobber

bekundet ganz öffentlich, dass er eine ganze Struktur von mindestens 20 Meldemuschis betreibt, die innerhalb des „Clans“ ausgebildet werden!

Auf seine Anweisung oder noch schlimmer, seiner Sektenführerin werden durch alle zwanzig (20) Meldemuschis innerhalb von wenigen Minuten die gleichen Lügen und falschen Angaben an die Betreiber gemeldet, um den zum Handeln zu zwingen!

Dazu gehören vor allem Dinge, bei denen sich ganz bestimmte Leute (führende Köpfe der „Clans„, die Kennern der Szene als Jammerlappen bestens bekannt sind, weil sie zwar herrlich austeilen, aber nichts einstecken können!) – Schuhe anziehen, die ihnen zu 100% zu passen scheinen! (sonst würden sie ja nicht reagieren )

Es ist weder ihr Name oder Nick genannt, noch irgend etwas, was konkret auf sie hinweisen würde. Jedoch scheint es in diesem Netzwerk ungeschriebenes Gesetz zu sein, dass EINBILDUNG eine ganz, ganz besondere Form von Bildung ist! und die ist besonders schwer zu ahnden!, wenn sie von den richtigen Jammerlappen vorgetragen wird!

Nebenstehendes Bild ist eigentlich mein Standard-Profilbild in allen Netzwerken.

Es enthält alle relevanten Informationen rund um meine Person, meine persönlichen Schwerpunkte in der virtuellen Welt und den Hinweis auf meinen Haupt-Blog mit dem Titel:

vonherzengerne.de

 

 

Unterhalb dieses Artikels findet Ihr eine Auswahl von Bildern, mit denen ich seit fast drei Jahren von einer offiziellen Cyber Mobbing Gruppierung beinahe tagtäglich verhöhnt, verspottet und massiv gemobbt werde.

So sieht der pausenlose Hohn und Spott gegen mich u.a. in Bildern zum Thema: Bil-dung aus:

(die menschenverachtenden Texte habe ich mir in diesem Artikel gespart! – es reicht schon die bewusst gewählte Silben Trennung zu beachten!)

Im Umkehrfaktor werden derartige 100% glasklare Verstöße – i.d.R. Verstöße gegen mehr als 3 Punkte der Nutzungsbedingungen!toleriert! Diese Bilder zeigen zeigen nachweislich dutzender Beweise eindeutig michjeder erkennt mich sofort, nur das so gut geschulte Fachpersonal des Betreibers nicht!

Weisheit 4:

Erinnere Dich und beherzige, was Du von Eltern bzw. Großeltern zu hören bekommen hast!

Der Ausspruch:

Drum prüfe, wer sich ewig bindet ….

hat im Internet, besonders in „sozialen Netzwerken“ im übertragenen Sinne eine noch viel stärkere Bedeutung!

Bevor Du mit Dir unbekannten Usern eine „Freundschaft“ – mit einem schnellen Klick! – eingehst:

prüfe, prüfe, prüfe!

Schau Dir das Profil jedes neuen Interessenten für die „wahrevirtuelle Freundschaft komplett und aufmerksam an!

Die Prüfkriterien sollten vom Namen, über die persönlichen Angaben, das Profilbild – zeigt das Bild wirklich eine XX Jahre alte Person oder ist es ein Fake, geschickt mit Bildbearbeitungssoftware auf Hochglanz aufbereitet oder ist es gar das Bild eines Promis? – die Zugehörigkeit zu Gruppen, ein eventuelles Gästebuch – alles voll mit Nacktbildchen!? – eventuell zu sehende Chronikeinträge (Statusmeldungen oder Ticker) und Reaktionen anderer User durch Likes (oder Echos) bis hin zu der Frage:

WAS gibt diese Person selbst in ihrer Chronik an und ist der Eintrag „privat„, also nur für Freunde sichtbar oder öffentlich und welche „Botschaft“ oder Gesinnung wird da transportiert?

Weisheit 5:

Wenn Du Anerkennung haben möchtest,

lüge das Blaue vom Himmel herab!

Umso schlechter die Qualität von Lügen ist, umso mehr Du Dinge an den Haaren herbei ziehst oder aus den Fingern saugst, umso mehr Du mit dem Strom der Lügner schwimmst, umso mehr Anerkennung wirst Du erfahren!

Und es öffnen sich die Türen zu denClans„!

Das ist in meinen Augen extrem traurig, aber leider nur all zu wahr!

Für Erstleser zur Klärung:

Ich habe so etwas nie getan und werde es auch niemals tun, denn dann könnte ich nicht mehr in den Spiegel sehen und würde die Achtung vor mir selbst verlieren – etwas Schlimmeres kann ich mir nicht vorstellen.

Ich habe den harten, steinigen, aber geraden Weg gewählt, nur würde ich ihn mit meinem heutigen Wissen vermutlich nicht noch noch einmal gehen

Weisheit 6:

Wenn Du bestimmte sexuelle Neigungen – es geht nicht um schwul oder lesbisch! – hast, auf Nacktfotos aller Art fixiert bist und jeden Tag erotische Bilder mit sexuellen Phantasie (irgendwelcher Trockenpflaumen!) brauchst, dann bist Du nahezu in jeder Community – besonders in solchen, die laut der Beschreibung zum Knüpfen neuer Kontakte und für die Pflege virtueller Freundschaft stehen – genau richtig!

In solchen Communities findest Du schlichtweg alles.

Es gibt hunderte von bereits lange existierenden Gruppen (BDSM, SadoMaso, ect.) und beinahe tagtäglich kommen neue dazu, obwohl es nach Aussage mancher Betreiber speziell geschultes Personal gibt, weil sich auf gut deutsch: kein „Schwein“ darum kümmert!

Weisheit 7:

Vertraue nur Dir selbst und hinterfrage ab und an Deine ganz persönlichen Beweggründe, sowie ob Du noch Freude hast!

Die Masse der User in solchen „sozialen“ Netzwerken gibt an wegen der Pflege irgendwelcher Freundschaften „da“ zu sein, aber ist das wirklich so?

Ich, persönlich, habe bis vor ca. drei Jahren an das Gute in jedem Menschen, auch virtuell, geglaubt und viel zu oft blind  vertraut.

Die Quittungen habe ich bekommen, nachdem ich angefangen habe, mich zu engagieren, sprich Gruppen und ich nenne es teilweise auch Initiativen gegründet habe.

Für mich, als Vater von sieben Kindern, zuletzt vor schwerer Erkrankung (2015) als examinierte Altenpflegefachkraft tätig, bedeutet das Wortsozial“ auch SOZIAL.

Ich verstehe darunter:

Achtung der Menschenwürde, Respekt gegenüber jedem Menschen, der sich auch sozial verhält!, Ehrlichkeit, Einhaltung des Anstandes und der guten Sitten, die zur Hilfe ausgestreckte Hand (auch, wenn das virtuell nur über die Tastatur möglich ist!), Unterstützung von Kranken und Menschen mit Behinderung, Einhaltung geltenden Rechtes, allem voran der Menschenrechte und die Bemühungen für den Frieden in der Welt!

Und ganz bestimmt gehören dazu nicht:

die Verbreitung von Hass, Neid auf alles und jeden, persönliche & politische Hetze, öffentliche Demütigungen, tagtägliche Beleidigungen, Verbreitung von Hohn & Spott – ganz besonders gegen Kranke und behinderte Menschen, Nazi-Parolen, Ausländerhass, Ausnutzung von Menschen, mit Menschen und vor allem deren Gefühlen spielen, Verbreitung von Lügen und öffentliche Bekanntgabe höchst persönlicher Daten, virtuelles Stalking bis vor die Haustür, sowie krankhafter Narzissmus in jeglicher Form

und ganz besonders nicht:

feiges, hinterhältiges und dazu noch organisiertes Cyber Mobbing,

dass von manchen Betreiber nicht nur toleriert wird, sondern …

Und da bin ich absolut konservativ – ich habe den enormen Vorteil Lesen zu können, sowie Zusammenhänge erkennen und auch verstehen zu können ohne jegliche Einschränkungen!

Bei mir fängt das Unverständnis bereits da an, wo Betreiber solcher Netzwerke bestimmte Begriffe, wie 0815 als rechtsradikal einstufen und schwarz gelistet haben, aber dutzende User mit 0815 als Teil des Nicks tolerieren!

Noch viel schlimmer, User, deren Namen das Wort: HASS nicht nur enthält, sondern die diesen auch noch stets und ständig verbreiten, werden ebenfalls toleriert!

Ebenso wie User, die kontinuierlich politische Hetze ÖFFENTLICH betreiben dürfen und dafür vielleicht mal ab und an einen „Du-du!-mach-das-nie-wieder-Finger“ gezeigt bekommen,

aber fünf Minuten später fröhlich weiter machen (z. B.: mit AFD-Parolen!)

Falls sich nun jemand berechtigt fragt, warum ich trotz all dieser Erfahrungen immer noch in einigen kleineren Netzwerken bin, dann möchte ich als Hauptgründe dagegen halten:

Würdet Ihr fünf lange Jahre – sprich tausende Stunden – Aufbauarbeit in und Betrieb von Gruppen und Initiativen

einfach aufgeben?

Würdet Ihr sechs und mehr Jahre stabil bestehende gute Freundschaften, die sich teilweise sogar bereits privat manifestiert haben

einfach aufgeben?

Ich ganz sicher nicht!

Und in diesem Sinne wünsche ich Euch allen möglichst viel Spaß und Freude in der virtuellen Welt, denn dazu bin ich dort und die Jahre, wo ich noch irgendwelche Erwartungen hatte, sind schon lange vorbei.

Von wirklich ganzem Herzen gerne wünsche ich Euch eine wundervolle Zeit im Netz

Werner

und für meine Freunde:

Euer alter Mann

 

Sonniger Bildanhang:

 

Volljährig aber lange noch nicht reif

Werte satirisch angehauchte Leserschaft,

mit blankem Entsetzen habe ich heute realisiert, dass die Halbgötter einer Community deren Volljährigkeit überschwänglich mit gewissen Usern feiern. Mir stellt sich die Frage:

WAS genau „feiern“ die da?

Schauen wir uns doch mal mal die

Nutzungsbedingungen an:

5.2 Nicht erlaubte Inhalte auf XXXXX

Bei der Nutzung von XXXXX sind immer die geltenden Gesetze zu befolgen!

Neben den geltenden Gesetzen sind auch die

guten Sitten und das Anstandsgefühl der Durchschnittsbevölkerung

zu beachten.

Jegliche Form von Cybermobbing oder Stalking, Belästigung, Beleidigung, Verleumdung ist verboten.

Die Austragung privater Streitigkeiten (auch durch Anspielungen) über den öffentlichen Bereich ist untersagt.

Nicht erlaubt ist die Verletzung der Menschenwürde.

Das liest sich wirklich großartig, oder?

Und DAS hier ist die Realität!

Die beiden oberen Bilder zeigen einmal links Werner (DeralteMann) im Original, einen Mann, der sich seit Jahren

für Frieden, Frauen-, Kinder- und Menschenrechte engagiert und

rechts die menschenverachtende Karikatur – alles bis ins Detail: Pullover, Kragen, Knopfleiste! ausgearbeitet voller triefendem Hohn und Spott – und dieses Bild, sowie die weiteren Karikaturen mit diesem Gesicht und eindeutigen Hinweisen auf zum Beispiel die Aktivitäten und Krankheiten von Werner werden ständig öffentlich verbreitet

rechtlich  spricht der Gesetzgeber hier von Mobbing, einhergehend mit Beleidigung, Demütigung, Denunzierung, Diffamierung, und und und!

Im weiteren siehe in diesem Bild unten links wird propagiert, Werner habe AIDS – auch dieses Bild wurde von organisierten Mobbern vielfach weiter verbreitet! Abgesehen davon, dass es eine unverschämte LÜGE ist, handelt es sich hier sogar um gezielte Verleumdung, einhergehend mit

RUFMORD!

Brand aktuell wird gerade diese Hetzkampagne überall verbreitet:

Ebenfalls gestern, am 14. Juni 2019 wurde Werner wegen seiner Krankheit verspottet und, und, und – alle Vorgänge wurden den Moderatoren zur Kenntnis gebracht!

Hier die Antwort:

Für diejenigen von Euch, die der Satire äußerst verbunden sind, hier das Highlight der Woche:

Das ist das aktuelle Profilbild dieses besonders „feinen“ Herrn!

Ist wohl der neueste GAG eine derartige Karikatur als Erkennungszeichen im Profilbild zu haben, oder?

Übrigens sagen die Nutzungsbedingungen zum Thema: Profilbild folgendes aus:

Für den echten Namen und für das Profilbild gilt, dass kein User seinen Namen angeben oder ein Profilbild hochladen muss. Wenn du aber diese Möglichkeiten in Anspruch nimmst, musst du auch deinen echten Namen angeben bzw. ein Bild hochladen, das tatsächlich dich zeigt.

Wie geht so etwas bei jemandem, der angeblich verstorben ist und das Original-Profil,

welches etwas 10 Jahre bestanden hat im Juni 2018 gelöscht wurde?

Das Profil dieses „feinen“ Herrn enthält weder einen Namen, noch eine Ortsangabe und bei dem Profilbild – gemäß der neuen Datenschutzverordnung musste ich es unkenntlich machen! –  ist das halbe Gesicht durch eine dunkle Sonnenbrille verdeckt, aber das macht ja nichts – verstößt zwar gegen die Nutzungsbedingungen, aber die gelten ja ganz offensichtlich nur für bestimmte User, genauso wie die Beachtung der Würde des Menschen

Das Profil wurde am 8. Juni 2019 erstellt, der neue Username war unbekannt, das Profilbild auch, als hat derjenige, der dieses Profil „führt“ die Karikatur eingefügt, denn die ist ein so eindeutiges Erkennungszeichen, dass bereits wenige Stunden später die Mitglieder von Team 50+ schon wieder vollständig vernetzt waren

Und jetzt kommen wir noch einmal zurück zu den Nutzungsbedingungen gegen die ja hier in ALLEN o.g. Punkten massiv verstoßen wurde und aktuell fortlaufend wird:

7. Folgen bei Verstößen des Nutzers

Wenn es konkrete Anhaltspunkte für einen Verstoß gibt, behält es sich XXXXX vor, einzelne vom Nutzer eingestellte Inhalte oder auch das gesamte Profil des verantwortlichen Nutzers zeitweilig zu sperren oder vollständig zu löschen.

Rund 200 solcher – sehr konkreter! – Anhaltspunkte wurden dem Betreiber zur Kenntnis gebracht!

UND?

Kein einziger dieser glasklaren Verstöße wurde sanktioniert ! –

nicht ein Einziger !!!

Aber …

für diesen humorvollen, nichts sagenden Beitrag, der von den o.g. Mobbern, die eine eigene Meldemuschi-„Armee“ unter Leitung der für die oben zu sehenden Spott-Karikaturen betreiben, wurde Werner für sage und schreibe:

SECHS Monate

gesperrt,

weil sich „irgendwelche“ Leute von dem Text persönlich angesprochen „fühlten!

Also, ich persönlich würde mich an Werners Stelle völlig verarscht

FÜHLEN!

Umso mehr bewundere ich Werner (DeralteMann), der diese Schikanen völlig ruhig und gelassen erträgt!

 

FAZIT:

Alles, was glasklar und eindeutig gegen die Nutzungsbestimmungen verstößt, wird nicht sanktioniert, aber wenn jemand sich mal irgendwie etwas gestörtfühlt„, dann werden Sanktionen verhängt, die jeglicher Beschreibung spotten!

 

Also, was „feiern“ die da?

denn mit Volljährigkeit bzw dem Verhalten erwachsener Menschen hat das Alles absolut nichts zu tun!

 

Viele, viele Menschen, allen voran Moderatoren im Internationalen Verband der Moderatoren sind sich einig, dass es sich bei dem o.a. Verhalten der Betreiber und deren Führungsgehilfen um

Satire, pur in absoluter Reinkultur

handelt und von den so wundervoll in den Nutzungsbedingungen fest geschriebenen:

guten Sitten und dem Anstandsgefühl der Durchschnittsbevölkerung weit und breit keine Anwendung zu merken ist und die Würde des Menschen keinerlei Beachtung findet.

Ich sage nur:

1.200.000 Abgänge

in nur 5 Jahren aus dieser Community kommen ganz sicher nicht von „ungefähr“!

Mit endlosem Kopfschütteln grüßt herzlichst

Eure S. Atire